Christians Fotoblog

Photographie | digitale Bildbearbeitung
Archive for 2010

Jahresabschluss 2010

Die Winterzeit ist immer auch Bastelzeit. Lassen wir das Jahr also mit ein paar Infrarotfotos im klassischen Gewand – als Cyanotypien – ausklingen:

Hier habe ich eines der IR-Fotos von der Bardowicker Mühle als Vorlage (Negativ) für die Cyanotypie benutzt. Da es sich um eine sehr kontrastreiche Aufnahme handelt, konnte ich das Bild ohne weitere Bearbeitung in ein für die Cyanotypie geeignetes Negativ umwandeln.

Der alte Kran am Stintmarkt gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsmotiven. Auch das Foto eignet sich sehr gut als Negativ für eine Cyanotypie.

2011 werde ich dann auch endlich das Ausgangsfoto und die anderen Bilder von der Tour veröffentlichen. So kann ich dann auch gut die Zeit bis zum Saisonstart im April/Mai 2011 überbrücken.

Beide Cyanotypien habe ich auf gutem Hahnemühlepapier im Format von ca. 20 x 20 cm ausbelichtet (Belichtungszeit ca. 5 Minuten), gewässert und getrocknet. Da der Winter noch längst nicht vorbei ist, werde ich auf das Thema sicher noch zurückkommen…

Bis dahin wünsche ich einen “guten Rutsch!” und alles Gute für 2011!

Neuer Kratzbaum

Buffy hat einen neuen Kratzbaum zu Weihnachten bekommen, den wir auch sofort für sie (und mit ihr…) aufgebaut haben:

Unter ständiger kritischer wie wohlwollender Begutachtung durch die Katze entstand dann Schritt für Schritt eine schicke Kratzbaum-Spiel-und-Schlafplatz-Kombination, die unser Fellball unten schon einweihte (*kritz-kratz*), während ich oben noch schraubte:

Bei derartigen Geschenken ist man als Katzenhalter ja immer etwas besorgt, dass die Tiere es nicht annehmen – aber das war hier offensichtlich keine Frage: Kaum war der erste Bauabschnitt abgeschlossen, da wetzte Buffy schon ihre Krallen an den Säulen. Der neue Schlafplatz scheint ihr ebenfalls gut zu gefallen – kann sie doch nicht nur aus dem Fenster, sondern auch auf uns herabsehen…

Babyfotos in IR

Den bei Farb-IR nicht unüblichen Kanaltausch (RGB -> BGR) hätte ich mir hier wohl besser gespart, denn so sieht eines meiner – im wahrsten Sinne des Wortes – jüngsten Motive irgendwie aus, als hätte hier ein Andorianer(tm) mehr als nur seine Finger im Spiel gehabt…

Wie auch immer: Der kleine Kerl ist absolut fotogen, so dass ich schnell ein paar feine Aufnahmen im Kasten hatte:

Und wieder einmal zeigt sich: Mit der IR-Kamera lassen sich nicht nur alte Gebäude, Kirchen oder Friedhöfe stimmungsvoll ablichten, sondern auch Portraits verleiht die IR-Aufnahmetechnik ihren eigenen Charm.

Themenabend Fotorecht 2010

ACHTUNG: Angesichts des winterlichen Wetters und zumindest heute sehr glatter Straßen in Lüneburg muss ich den Themenabend leider kurzfristig verschieben. Zur Sicherheit – vor allem der auswärtigen Gäste – werde ich die Veranstaltung zum Fotorecht erneut im Sommersemester 2011 anbieten.

Den genauen Termin gebe ich rechtzeitig bekannt.

ich bitte um Verständnis.

——————————————————————————————
Bald schon ist Weihnachten… – und damit ist es auch wieder Zeit für den Themenabend Fotorecht.

Am 14.12. werde ich von 19-21Uhr im Blauen Salon (C 11.117) in Gebäude 11 auf dem Campus der Leuphana Universität Lüneburg das Fotografieren von Menschen und Sachen, die Rechte von Fotograf(in) und Model sowie die Rechtsbeziehungen zwischen Model, Fotograf und Bildverwertern behandeln.

Dabei geht es u.a. um aktuelle Rechtsfragen zum Verhältnis von Urheber- und Persönlichkeitsrecht, rund um den Model-Vertrag und zur Lizensierung von Fotos.

Fragen können gerne vorab an info@rechtsanwalt-behrens.net geschickt werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber bestimmt nicht umsonst.

St. Vitus-Kirche in Barskamp

Ursprünglich sollten es gestern nur ein paar Testaufnahmen der St. Vitus-Kirche in Barskamp werden. Schnell noch in der (und voll gegen die…) Abendsonne aufgenommen, gefielen mir die Fotos der wirklich schönen Kirche letztlich aber recht gut:

Wie schon zuletzt bei der Bardowicker Mühle gefallen mir die S/W-Bilder irgendwie besser.

Na mal sehen, was ich demnächst noch so aus der feinen Kirche herausholen kann (an Fotos, versteht sich…)

Portraits auf anderer Wellenlänge (Tutorial)

Für die aktuelle Ausgabe des PSD-Magazins habe ich ein Tutorial geschrieben, in dem ich die Bearbeitung digitaler Infrarotporträts mit Photoshop erkläre:

Das PSD-Magazin erscheint inzwischen nur noch online als PDF-Magazin, kann dafür kostenlos heruntergeladen werden.

Errata

Leider sind bei der Korrektur bzw. der Schlussredaktion ein paar kleine Fehler durchgerutscht. Den Gebrauchswert mindert das zwar nicht, aber der Vollständigkeit halber:

Auf der Seite 24 muss es statt

RAW-Dateien speichern wesentlich mehr Helligkeitsstufen pro Kanal (etwa 212 bei 12 Bit pro Farbe, also 4096) als JPEG-Dateien (28, also nur 256 Helligkeitsstufen pro Farbkanal).

natürlich heißen:

RAW-Dateien speichern wesentlich mehr Helligkeitsstufen pro Kanal (etwa 212 bei 12 Bit pro Farbe, also 4096) als JPEG-Dateien (28, also nur 256 Helligkeitsstufen pro Farbkanal).

Ansonsten ist auch die Silbentrennung nicht immer so ganz korrekt, der Text sollte aber trotzdem verständlich sein.

Download

Das Tutorial kann in drei verschiedenen Versionen heruntergeladen werden: 1. als Auszug aus dem PSD-Magazin 09/2010 (S. 24-36), 2. in der Ursprungsfassung mit Screenshots in höherer Auflösung, die 3. in der HQ-Variante so gering komprimiert sind, dass alle Einstellungen abgelesen werden können.

PSD 09/2010 (Auszug): Seiten 24 bis 36

[Grafik]

Porträts auf anderer Wellenlänge
(PSD 09/2010, S. 24 bis 36)

Format: PDF, Dateigröße: ca. 2,4 MB

Tutorial mit größeren Screenshots

[Grafik]

Portraits auf anderer Wellenlänge

Format: PDF, Dateigröße: ca. 930 KB

Tutorial mit hochauflösenden Screenshots (HQ)

[Grafik]

Portraits auf anderer Wellenlänge

Format: PDF, Dateigröße: ca. 16 MB

Wie immer gilt: Feedback ist stets willkommen – ansonsten: Viel Spaß mit dem Tutorial :)!

Bardowicker Mühle

Ende August bin ich – eher zufällig – noch einmal in Bardowick gelandet und da ich – nicht zufällig – die Infrarotkamera dabei hatte, konnte ich ein paar Fotos von der Mühle aufnehmen:

Wenn ich es recht bedenke, gefallen mir die S/W-Versionen des Bildes fast noch besser. Mit dem Thema S/W-Infrarot werde ich mich in naher Zukunft daher wohl noch näher befassen.

Apropos Infrarot: Ein von mir geschriebener Workshop zur Bearbeitung digitaler Infrarotportraits ist in der aktuellen Ausgabe des .PSD-Magazins erschienen (S. 24-36). Leider haben sich ein paar (Druck-)Fehler eingeschlichen – Korrekturen veröffentliche ich demnächst hier.

14000 in 5 Jahren

Am 30. Juli hatte ich einmal mehr einen Tausender voll: Seit Mai 2005 (bzw. erst seit Nutzung des Blogcounters) konnte ich nunmehr über 14.000 Zugriffe zählen.

Verglichen mit anderen Seiten ist das nicht viel (durchschnittlich 2800 Zugriffe im Jahr, also ca. 7-8 pro Tag), für eine private Fotoseite aber auch nicht so schlecht. Die Tendenz ist jedenfalls steigend und ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt…

Apropos Weiterentwicklung: In der letzten Zeit habe ich mich verstärkt den fotoARTisten bzw. unserer neuen Website gewidmet, auf die nun auch von hier aus (s. Menu oben) verlinkt wird. In welchem Verhältnis Blog und Website künftig zueinander stehen werden, ist mir selbst allerdings auch noch nicht ganz klar. Sicher ist nur, dass beide Seiten weiter bestehen werden.

Bei der Gelegenheit: Besteht Interesse an bestimmten fotografischen Themen, die ich hier im Blog einmal behandeln könnte? Bin für Vorschläge stets offen!

P.S.: Für ein Fotoprojekt (Ende August) suchen wir noch ein möglichst weißes Kaninchen. Keine Sorge: Dem Tier wird nichts passieren und wir würden es auch in seiner gewohnten Umgebung ablichten, so dass es nicht irgendwohin verfrachtet werden müsste.

St. Michaelis in IR

Es ist definitiv zu heiss, um sich noch lange mit Photoshop aufzuhalten (*stöhn*). Daher hier erstmal nur ein paar Infrarotfotos von gestern einfach out-of-the-box (RAW-Konverter und fertig):

Soweit zu den Rohversionen. Sobald es hier etwas abgekühlt ist, werde ich die Fotos noch ein wenig bearbeiten und hier oder gleich auf fotoARTisten.de veröffentlichen.

Hochzeitsfotografie mal anders

So langsam kommt man in das Alter, in dem man sich immer häufiger auf Hochzeiten aufhält. Gelegentlich auch mit Kamera, wobei in aller Regel meine 30D zum Einsatz kommt.

Aber nicht immer – warum auch? Stattdessen Ergänzend habe ich neulich einmal meine modifizierte EOS 310D-IR mitgenommen. Und was soll ich sagen? Das Brautpaar war – zum Glück 😉 – begeistert:

Hier noch ein paar Seiten aus dem Fotobuch, das ich für die beiden gebastelt habe:

WordPress 3.0 ist da :)

Lange erwartet und nun ist WordPress 3.0 endlich draußen – fein :). Dennoch werde ich wohl etwas abwarten, bevor ich den Versionssprung riskiere.

Hier ein Videoclip mit Infos zu den neuen und sehr interessanten Features:

Fotoartisten

Die Public-Beta ist online, bald folgt der RC1 – watch out…

Mal ganz abgesehen von meinem Hauptjob hat mich das Projekt (und das hier) ganz gut beschäftigt, aber bald geht es auch hier weiter: Neue Infrarotfotos sind im Kasten und die Katze war zuletzt auch in Hochform :)…

Korrekturassistentin

Angesichts meiner knappen Zeit war ich froh, für die Durchsicht von Klausuren eine Korrekturassistentin zu finden. Noch dazu eine, die sich mit ein bis zwei Leckerlis pro Klausur begnügt:

Buffy liest schnell und gründlich:

Leider hat sie mit dem Anbringen von Korrekturvermerken noch so ihre Probleme, aber wir arbeiten daran:

Bei der abschließenden Besprechung der Noten hatte sie regelmäßig die – äh – schärferen Argumente:

Aber letztlich hatte ich – wenigstens hier – die besseren Reflexe (und bin immer noch der Dosenöffner…), so dass wir uns am Ende doch noch einigten.

Am Rande: Trotz sorgfältiger Beseitigung der Katzenhaare rate ich allen Studierenden mit heftiger Katzenallergie von der Einsichtnahme in ihre Klausur ab – oder jedenfalls zu entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen…

Folien zum Themenabend Fotorecht

Die Folien zum Vortrag am 20. Januar stelle ich gerne zum Download zur Verfügung. Sämtliche Inhalte dienen lediglich der allgemeinen Information zum Thema Fotorecht, stellen keine Rechtsberatung dar und können die auch nicht ersetzen – ich bitte um Beachtung.

Themen

  • Fotorecht (Begriff und Quellen)
  • Fotografieren im Spannungsfeld (Fotograf, Modell/Rechteinhaber, Bildverwerter)
  • Gesetzliche Regelungen und ihre Fortbildung durch die Rechtsprechung
  • Vertragliche Regelung (Vertragsgestaltung)
  • Durchsetzung von Rechten
  • Anhang: Rechtsprechung zum Fotorecht (ausgewählte Entscheidungen)

Folien und Handzettel zum Vortrag

Ich bitte ferner um Beachtung der Lizenzbedingungen:

Creative Commons License

Die Folien zum Themenabend Fotorecht von Dr. Christian Behrens stehen unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter http://rechtsanwalt-behrens.net/ erhalten.

Remixe: Infrarot

Das Haus an der Ilmenau lässt mich einfach nicht los. Da ich gerade in Remixlaune war und heute etwas Zeit dafür hatte, hier ein paar Remixe von dem Motiv:

Remix 001Remix 002 Remix 003: Auch in S/W recht nett Remix 004 - mit leichten Anklängen an Marsden Remix 005 Remix 006 mit zusätzlich optimiertem Himmel (mein Favorit)

Neue Downloadseite

Zum Jahresbeginn geht es gleich richtig los: Schon immer habe ich es als etwas unglücklich empfunden, dass Artikel nach und nach in der Blogchronologie verschwinden.

Natürlich verschwinden sie nicht wirklich – aber wer liest sich schon noch Beiträge aus 2007 durch?!

Daher habe ich neben der Seite Tutorials noch eine eigene Seite Download eingefügt (s. Navigation oben), auf der ich nach und nach auch ältere Tutorials im PDF-Format zum Herunterladen und bequemen Offline-Lesen und bei Bedarf auch Ausdrucken bereitstelle.

Viel Spaß damit!


XING Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de RSS Verzeichnis blogoscoop Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD Creative Commons License kostenloser Counter